Deutsche Meisterschaften 2017 in Suhl

In diesem Jahr führte unser Weg zu Himmelfahrt hoch hinaus, denn die Deutschen Meisterschaften wurden nach 2012 erneut im Ringberghotel in Suhl organisiert.

In 750 m Höhe war die Aussicht grandios und die Luft noch nicht so dünn, dass wir vor den Wettkämpfen unters Sauerstoffzelt mussten. Aber sicher hätten die Organisatoren auch das besorgt; denn der Ablauf ließ an keiner Stelle Wünsche offen, angefangen mit der Powerbank aus dem Teilnehmerbeutel, die zukünftig unsere Smartphones auch in der Wildnis mit Strom versorgen wird, über die Wettkämpfe, bei denen alles wie am Schnürchen lief, bis hin zum Festabend, bei dem das Tanzen, ob vorgeführt durch eine Showtanzgruppe oder selbstgestaltet zur Musik von Mr. Jam, der Band des Abends, wohl jeden Geschmack bediente. Wahrscheinlich gab es auch einen direkten Draht zu Petrus, denn die Sonne schien so schön wie vor fünf Jahren. Presse und Fersehen interessierten sich für uns. Sogar die Straßen für die An- und Abfahrt waren staufrei. Perfekt!

Der Blick auf die schon kurz nach der Siegerehrung ins Netz gestellte Ergebnisliste wird auch die meisten in positive Stimmung gebracht haben.

Es war wieder ein gelungener Wettkampf, bei dem sicher alle, die aus vielen Richtungen ins grüne Herz Deutschlands gekommen sind, ihr Kommen nicht bereut haben. Wir danken denen, die vor oder hinter den Kulissen dafür gesorgt haben!

Wir waren dieses Mal zu sechst angereist und hatten ein paar lustige Tage. Nun freuen wir uns schon auf Bad Blankenburg im nächsten Jahr, wenn die Anreise sogar noch etwas kürzer sein wird.