Trainingswochenende 2017

Zum 7. Mal trafen wir uns vom 15. bis 17. September im Landhotel in Rittersgrün zum Trainingswochenende. Die Wetteraussichten waren nicht so toll, aber unserer Vorfreude tat das keinen Abbruch.

Ob kurze oder weite Anreise - alle hatten ihre Stifte hervorgeholt, um wieder einmal entweder den Trainingsstand zu testen oder aber zu sehen, ob sich nach einjährigem Nichtgebrauch überhaupt noch ein paar Kürzungen aus den Gehirnwindungen nach vorn finden würden. Manche Stifte brauchten etwas Zuwendung, um wieder in Gang zu kommen, bei den “Oberstübchen” war das zum Glück nicht der Fall.

Es gab wie immer viel Spaß beim Weiterlesen, vor allem bei denen, die gerade nicht an der Reihe waren. Die Schwierigkeit der Texte reichte von leicht bis Intersteno, sodass wirklich für jeden etwas dabei war. Am späten Sonnabendnachmittag erreichten die Geschwindigkeiten die Bereiche weit über 400 Silben, um auch die an ihre Grenzen zu bringen, denen es gar nicht schnell genug sein kann. Zum Glück - auch für den Ansager - gab’s aber meist ein etwas gemäßigteres, aber dennoch anspruchsvolles Tempo.

Aber natürlich wurde nicht nur geübt. Am Freitagabend hatten wir eine gemütliche Runde, in der Anita aus Anlass des zigsten Geburtstages für alkoholische Getränke und Knabbereien sorgte und wir uns Bilder aus alten Zeiten anschauten.

In diesem Jahr war erstmals entschieden worden, auf ein vorgeplantes Kulturprogramm für den Sonnabendnachmittag zu verzichten. Da sich das Wetter zu der Zeit nach den Vorhersagen richtete, waren die meisten im Haus geblieben und konnten den Wellnessbereich nutzen. Manche waren aber trotzdem gewandert. Abends saßen wir wieder zusammen und hatten viel Spaß, zu dem sogar Witze aus dem Internet - den Smartphones sei dank - beitrugen.

Am Sonntag war dann mittags nach kurzem Training wieder Zeit, Abschied zu nehmen. Alle waren sich einig, dass es kein verflixtes siebentes Jahr war, sondern wir uns schon auf den nächsten September freuen. Vielen Dank wie immer an die Organisatoren.